Stadtteil-Lebenskunst

 

Der Geist des Wandels wirkt bis in den letzten Winkel des Ruhrgebietes hinein.

In unserem Leben setzt er sich um, in Form von kreativem Schaffen, in Form von Kunst!

Die WEST.KUNST ist eine engagierte Gruppe aktiver Künstler,

die seit Mai 2008 ihre künstlerischen Impulse bei der Gestaltung des öffentlichen Raumes in Herringen einbringen.

 

Das bedeutet u.a. Vernetzung mit:

- der Herringer Interessengemeinschaft ( HIG )

- dem Verein " Alter Bauhof "

- dem Verein " Kissinger Höhe" 

- Kooperation mit dem Regionalverband Ruhr Grün ( RVR Grün ) 

- Ich und Du ( Hammer Dialog der Kulturen )

- dem Herringer Heimatverein

- dem Marokkanischem Kulturverein Tafilalete e.V.

- dem Christlich-Islamischer Gesprächskreis

- Stadtbücherei Hamm

- Bezirksbücherei Herringen

- Lessingschule 

- Kita Arche Noah

- Konsistorium des Herringer Krematoriums

- Stadtteil-Jugendarbeit Hamm-Westen

- Arnold-Freymuth-Schule

- Lippewelle Hamm

- Westfälischer Anzeiger

- Hammer Forum

- Verein BigFoot

- DRK Treff Herringen

- Haus der Jugend / Herringen

- Kunstquartier Lutherviertel / Hamm-Mitte

- Filmstammtisch im Lutherviertel

 

 

 

 

 

                       Angebote West.Kunst

 

- Offenes Treffen

  Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 16.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr Uhr

  in unserem West.Kunst Büdchen im Neufchateaupark

  Begegnung...  Kontakt...Träume... Pläne... Austausch......

 

 

 

 - „Kräuter- Zauber“

  auf der Halde Kissinger Höhe /Kräutergänge der besonderen ART:

  mit Dr.Carsten Grüneberg und Renate Wörmann

  Weitere Informationen im Veranstaltungskalender des Regionalverbandes Ruhr Grün 

                             oder unter den 

  Telefonnummern: 02381-371720 oder 02381465744

 

 

 

 " Achtsame Gänge"

  auf dem Barfußpfad / Kissinger Höhe

   mit Benigna Grüneberg

 

   " Es ist heilsam sich den Rhythmus der Natur

     in Erinnerung zu rufen"

 

   " Man genießt die Natur auf keine andere Weise so schön

     als beim langsamen, zwecklosen Gehen"

           ( Wilhelm von Humboldt )

 

   " Die Seele wird vom Pflastertreten krumm.

     Mit Bäumen kann man wie mit Brüdern reden

     und tauscht bei ihnen seine Seele um.

     Die Wälder schweigen. Doch sie sind nicht stumm.

     Und was auch kommen mag. Sie trösten jeden."

         ( Erich Kästner )

 

   an einem Sonnabend/ Monat  9.30 - 11.30 Uhr  ( Winterpause: Nov. bis Februar. )

   mit wenigen Ausnahmen, s. Ordner " Achtsamer Gang"  bzw. telefonische 

   Rückversicherung

   Treffpunkt: Parkplatz / Zechenweg / Hamm-Herringen

   Infos : 02381/465744

 

 

 

- Kunst im Exil

  Freundschaften haben sich entwickelt durch das letztjährige Projekt

 Vorrangig werden wir unser gemeinsames Wandbild reparieren, welches durch Sprüher 

 verunstaltet wurde.

 Geplant ist in diesem Jahr aber auch, weitere Außenflächen des Büdchens in den Blick zu 

 nehmen.

 Aber das fröhliche Miteinander soll nicht zu kurz kommen.

 

 

 

 

 - Großes Langzeitprojekt: Unser West.Kunst Büdchen im Neufchateaupark

                                            künstlerische Ausgestaltung innen und außen

                                            kreatives Hineinwirken in den Stadtteil

                                            entwickeln von vielen weiteren Projekten von dort aus...:-)

                                            im nun mittlerweile dritten Jahr.

 

 

 

2) Gestaltung eines Zauber Tores zum Zaubergarten hin

    von Andreas Kamann

   ( in Arbeit :-) )

 

3) Elfengarten

    Christina Kamann und Heike Behrends

    eine kleine Ausstellung findet sich schon im West.Kunst Büdchen

 

.........

 

 Künstlerische Weiterentwicklung des Neufchateauparks

 ( mit unserer Partnerstadt Neufchateau)

                                                       und des Friedensparks

 

- Herrichten und Bespielen des Bouleplatzes im Friedenspark

  im Miteinander mit dem DRK-Treff an der Kurt-Schumacher-Str.,

  des Hauses der Jugend Hamm - Herringen  und der Arnold-Freymuth-Schule

 

- Die Ringtafel sowie die Folie mit einem Entwurf von

  Karl-Heinz Breddermann  ( modifiziert von einer Tafel des 

  Quartiersmanagements  Ganghoferstr ./  Berlin-Neukölln, die uns freundlicherweise die 

  Datei zur Verfügung gestellt haben und einem kreativen Abschlussgespräch mit Benigna 

  Grüneberg )

- Anbringung der Tafel am 14. September 2017 :-) 

  - Kontakt mit der " Männer-Teerunde am Fenster" der Ulu Moschee wurde aufgenommen

  - Karl- Heinz Breddermann steht als Mitverantwortlicher für den Spielbetrieb bereit

Offizieller Spielstart :  Maifest, 13. Mai 2018

  

 

- Krönender Abschluss des Friedensnobelpreisträgerring-Projektes

                      2014-18 ( 100. Gedenken des 1. Weltkriegs ) 

                            am Antikriegstag ( 1. September ) 2018

                                               15.00 Uhr

                            mit der Einweihung der gestalteten Mitte

 

  1)  Friedensengel  + künstlerisch stilisierte Himmelstreppe

      ( Ute Brüninghaus in Zusammenarbeit mit Marian Enciu ) 

 

 2) Friedensmosaik "Orient trifft Okzident"  ( im Eingangsbereich)

         ( unser syrischer Künstlerfreund Burhan Issa )

 

  3)  " Besiegte Menschheit"  über den 1. Weltkrieg

       Ausstellung in der Pauluskirche im Rahmen des Jahresprojektes der Stadtkirchenarbeit

      " Haus der Welt "

      Termin der Vernissage :  1. September 2018   17.00Uhr

 

 

Weitere Projekte im Bezirk

 

- Gestaltung des Torksfeld-Kreisels

  in Zusammenarbeit mit der Bezirksvertretung

 

- weitere Planungen für die Erstellung eines Labyrinthes

  auf dem Hubschrauberlandeplatz der Kissinger Höhe

 

- Deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt

 Projektname: Deutsch-französisch-europäischer Baum ( 55 Jahre  Elysee-Vertrag )

 mit Künstlern aus Neufchateau